Aktuelles

„Ihr seid das Salz der Erde“ –

Kreissynode des Ev.-Luth. Kirchenkreises in Löningen

Mit einem Gottesdienst zu diesem Thema in der Trinitatiskirche Löningen begann am 14.9. die Kreissynode des Ev.-Luth. Kirchenkreises Oldenburger Münsterland. 48 Abgeordnete aus den Gemeinden des Kirchenkreises versammelten sich danach im Gemeindehaus. Kreispfarrer Michael Braun eröffnete die Synode. Im Anschluss berichtete zunächst Carsten Homann aus Vechta aus der Landessynode der Oldenburgischen Kirche. Der von der Synode beschlossene Maßnahmenplan zur Haushaltskonsolidierung wird weitreichende Folgen für die Gestaltung des kirchlichen Lebens haben. Auch in dieser Region wird auf längere Sicht eine Reduzierung von Pfarrstellen unumgänglich sein.

Kreispfarrer Braun hob vor diesem Hintergrund in seinem Jahresrückblick die kreative gelungene Gestaltung der Feier des Reformationsjubiläums in Gemeinden und Kirchenkreis hervor. Diese fand weithin im ökumenischen Miteinander statt. Der Kreispfarrer dankte den Synodalen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in der auslaufenden Legislaturperiode. Er machte Mut, auch angesichts der Sparmaßnahmen kirchliches Leben aus dem Glauben heraus zu gestalten.

Nach kurzer Erläuterung und Aussprache verabschiedeten die Mitglieder der Kreissynode die Jahresrechnungen von Kirchenkreis, Kreisjugenddienst und Diakonischem Werk und stimmten über die Haushaltspläne für das kommende Jahr ab.

Martina Wittkowski, Foto: Volker Wittkowski

 

Mehr als 6.000 Schutzengel für Erstklässler im Oldenburger Land

Oberkirchenrat Thomas Adomeit überreicht Schutzengel im Einschulungsgottesdienst in Cloppenburg

Mehr als 6.000 kleine reflektierende Schutzengel wurden am Samstag, 11. August, an die Erstklässler im Oldenburger Land verteilt. In rund 100 Einschulungsgottesdiensten zwischen Nordseeküste und den Dammer Bergen erhielten alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger einen Schutzengel und eine Gruß-Postkarte als Geschenk der oldenburgischen Kirche.

Im Einschulungsgottesdienst in der Evangelischen Kirche in Cloppenburg wünschte Oberkirchenrat Thomas Adomeit, Vertreter im Bischofsamt, den Schulanfängerinnen und Schulanfängern im Namen der oldenburgischen Kirche Gottes Segen für den Beginn der Schulzeit und viel Freude am Lesen und am Lernen. Der Schutzengel möge die Kinder auf ihrem Schulweg behüten und beschützen. Aber der Enge solle sie auch daran erinnern, dass Gott bei ihnen sei und in allen Situationen beistehe, so Adomeit.

Im Gottesdienst in Cloppenburg betonte Pfarrer Andreas Pauly, dass es nicht viele Worte brauche, um Gott zu danken und zu ihm zu beten. Insbesondere im Gottesdienst zur Einschulung sei ihm der Segen Gottes wichtig. Den Segen zu empfangen, heiße, Mut zu machen und um Gottes Schutz und Hilfe zu bitten.

Die Aktion zur Einschulung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg steht unter dem Motto: „Ein Schutzengel für Dich!“ Zum Engel gehört ein kleiner Beileger mit einem Segensspruch: „Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf deinem Weg. Amen. Psalm 91,11“. Auf der dazugehörigen Gruß-Postkarte wünscht Oberkirchenrat Thomas Adomeit den Schulkindern: „Damit du immer gut beschützt auf deinem Weg bist, soll der Engel dich zum Leuchten bringen!“

„Einschulungsgottesdienste liegen klar im Trend“, betont Pfarrerin Kerstin Hochartz, Leiterin der Arbeitsstelle für Religionspädagogik der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Einschulung sei eine Schwellensituation im Leben wie Geburt, Heirat oder Eintritt in den Ruhestand. Schwellensituationen hätten gemeinsam, dass sie zugleich Freude und Trauer, positive Erwartung und Angst beinhalten und dies auf unterschiedlichen Seiten. Der Übertritt solcher Schwellen werde erleichtert durch Rituale. „Einschulungsgottesdienste sind ein freiwilliges Angebot an alle Erstklässlerfamilien, egal ob Christinnen und Christen oder nicht, die sich eine begleitende Hand, ein Segensritual beim Übertritt über diese wichtige Schwelle im Leben wünschen. Alle sind willkommen, niemand muss teilnehmen. Vielleicht kommen die Menschen gerade deshalb?!“, so Hochartz.

Pressemitteilung des Oberkirchenrates v.11.08.2018

Vorträge und Musik in Lastrup

Unter der Überschrift „Treffpunkt Apfelgarten“ bietet die evangelische Kirchengemeinde in Lastrup auch im zweiten Halbjahr 2018 einige besondere Veranstaltungen an:

>>>>Flyer zum Download<<<<

 

Veranstaltungsort: Ev. Kirchengemeinde Lastrup, Am Apfelgarten 3, 49688 Lastrup

Der Eintritt ist bis auf eine Ausnahme frei. Ggf. wird um eine Spende zu unterschiedlichen Zwecken gebeten.