Amtseinführung am 23. Hochzeitstag

Stolen als Zeichen der Ankunft überreichten Doris Fangmann und Michael Frase

Zweimal musste die Amtseinführung von Andrea Hilgen – Frerichs und Karsten Hilgen auf die Pfarrstelle Visbek/Langförden coronabedingt verschoben werden, zweimal der anberaumte Termin abgesagt, doch beim dritten Male am letzten Sonntag klappte es und das lange Warten wurde umso mehr belohnt mit einem herrlichen Sommertag und dem wunderschönen Ambiente des Gottesdienstplatzes hinter dem Gemeindehaus in freier Natur, umrahmt von grünen Bäumen und Büschen. Und alles fand auch noch am 23. Hochzeitstag des Ehepaares statt!  

Ein solcher Platz für einen Gottesdienst – da war sich die Festgemeinde einig – war schon ein besonderes Highlight und ein würdiger Rahmen für die Einführung als Pastorenehepaar auf die Pfarrstelle der Kirchengemeinde Visbek/ Langförden, die die beiden bereits seit einem Jahr inne haben.

Obwohl es ein Neuanfang war, kannten die beiden Visbek schon aus der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit mit Bakum, wo Karsten Hilgen zuvor Pfarrer war, und Visbek, z. B. durch die Herausgabe eines gemeinsamen Gemeindebriefes. Andrea Hilgen – Frerichs hatte in der Gemeinde Visbek ihr Vikariat bei Pastor Scheuer absolviert und war dann in Dinklage/Wulfenau tätig.

So freute sich denn Kreispfarrerin Martina Wittkowski auch besonders, die beiden mit dem Segen Gottes in ihr Amt einzuführen. Sie wies darauf hin, dass ein engagiertes Pastorenehepaar auf eine engagierte Gemeinde gestoßen sei und daraus nur Gutes entstehen könne für die weitere Entwicklung der evangelischen Kirchengemeinde.

In den Grußworten von politischer und katholischer Kirchengemeinde wurde dieser Gedanke ebenfalls wieder aufgegriffen und als Chance gesehen aus dem Bewährten heraus neue Akzente für die Zukunft zu setzen.

Diese neuen Akzente sieht das Pastorenehepaar in der inhaltlichen Ausgestaltung der neuen Kita in Trägerschaft der ev. Kirchengemeinde. Einen weiteren Focus wollen die beiden auf die Arbeit mit jungen Familien setzen, aber auch die Seniorenarbeit soll ein Schwerpunkt sein. Andrea Hilgen – Frerichs schweben Projekte vor, die speziell Frauen ansprechen. Insgesamt wollen sie aber alle Gemeindeglieder ansprechen und ihnen das Gefühl geben, dass sie sich in der Kirchengemeinde zuhause fühlen können.

Ein großer Dank galt allen Mitwirkenden und besonders der stellvertretenden Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Doris Fangmann und ihrem Team für die hervorragende Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes sowie des nachfolgenden Empfangs, der coronakonform im Freien stattfand und Gelegenheit bot, sich bei Kaffee und Kuchen nach langer Zeit wieder einmal persönlich auszutauschen, wovon intensiv Gebrauch gemacht wurde. 

Carsten Homann

Ev. Schulpfarrer in Cloppenburg. Administrator dieser Website, die im Auftrag des Kirchenkreises erstellt wurde.