Schulpfarramt

Schon seit vielen Jahrzehnten gibt es in der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg (ElKiO) sogenannte „Landeskirchliche Pfarrstellen für christliche Unterweisung“ (Schulpfarrstellen).
Die Entstehung dieser Pfarrstellen hat ihre Begründung in den sog. „Loccumer Verträgen“, in denen zwischen dem Land Niedersachsen und den Landeskirchen die Möglichkeit geregelt wurde, dass die Kirchen auf staatliche Bitten hin durch sogenannte „Gestellungsverträge“ religionspädagogische Fachkräfte in staatlichen Schulen einsetzen können, um dort Religionsunterricht zu erteilen.
Schulpfarrer verstehen sich als „Brückenbauer“ zwischen Schule und Kirche. Deswegen umfasst ihr Dienst nicht nur die Erteilung von Religionsunterricht, sondern auch weitere Aufgaben, die diese Brückenfunktion ermöglichen. Hierzu gehören z.B. Schulgottesdienste, seelsorgerliche Tätigkeiten in und außerhalb der Schule, die Organisation von religionspädagogischen Fortbildungen, Gottesdienstvertretungen im Kirchenkreis u.a.m.

Dies gilt auch für unseren Kirchenkreis. Hier gibt es zwei Schulpfarrstellen.
Die eine ist gebunden an die Schulen der Stadt Cloppenburg,
die andere an die der Stadt Vechta.

Schulpfarrstelle für Christliche Unterweisung
an den Schulen in der Kirchengemeinde Cloppenburg
Pfarrer Frank Willenberg

Pfarrer Frank Willenberg

Pfarrer Frank Willenberg
St.-Johannes-Straße 7
49661 Cloppenburg
Tel.: 04471 – 879991
E-mail

Schulische Einsatzorte:


Schulpfarrstelle für Christliche Unterweisung
an den Schulen in der Kirchengemeinde Vechta
Pfarrer Dietmar  Abel

Pfarrer Dietmar Abel

Pfarrer Dietmar Abel
Konradstraße 18
26131 Oldenburg
Tel.:0441 – 6841998
E-mail

Schulischer Einsatzort:

Bild: (c) Jörg Sarbach

 Außerdem betreut Pfarrer Abel die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) in Vechta.

Weitere Informationen dazu hier: